Essener Geographische Arbeiten : Das Dorf im Einflussbereich von Großstädten.

Essen (2000) (Band 31), 140 S.
ISBN: 3-9803484-7-4
Buch / Monographie / Fach: Geowissenschaften
Abstract:
In Deutschland unterscheidet die Raumordnung zumindest drei verschiedene Kategorien ländlicher Räume. Im Mittelpunkt staatlicher und "ländlicher" Interessen steht zumeist der periphere ländliche Raum. Am stärksten verändert aber hat sich - oft bis zur Unkenntlichkeit der historisch gewachsenen Strukturen - der ländliche Raum im Einflussbreich von Großstädten. Auf diese, dem permanenten Druck der Großstadt ausgesetzte Dorflandschaft richtet sich das Interesse dieses Bandes. Dabei soll u.a. auch die seit einigen Jahren ausgetragene "Zwischenstadt"-Diskussion weitergeführt werden, wobei jedoch der vorrangige Blickwinkel ausdrücklich dem Dorf gilt. Zunächst geht es darum, die bisherige Entwicklung darzustellen und kritisch zu bewerten. Im Mittelpunkt stehen dann Konzepte und Beispiele, die als Vorbilder für die Zukunft fixiert werden müssen. Die ehemals ländlichen Siedlungen im Umfeld der Großstädte werden von ihren Bewohnern in der Regel weiterhin als Dörfer bezeichnet und geschätzt. Das zeigt lokale Identität. Die Politik sollte das Bedürfnis nach Identität nutzen, die Eigenverantwortlichkeit und das Engagement der Bürger für ihren Ort zu stärken.