Von Sherlock Holmes bis Kemal Kayankaya. Kriminalromane im Deutschunterricht

1. Aufl. , Seelze: Kallmeyer (2007), 272 S.
ISBN: 9783780024053
Buch / Monographie / Fach: Germanistik
Abstract:
Was macht den Krimi zum Unterrichtsgegenstand? Verfolgen Sie mit Reinhard Wilczek die aktuelle Diskussion um den kanonischen Wert des beliebtesten Genres der Unterhaltungsliteratur! Die vorgestellten Kriterien bieten Ihnen eine zuverlässige Hilfe für den Unterricht, wenn es an die Auswahl der Spannungslektüre geht. Fünf Unterrichtsvorschläge schlagen einen Bogen vom viktorianischen Whodunnit zu den gesellschaftlich brisanten Themen der heutigen Zeit. Den Fallstudien folgend, können Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern mörderische und messerscharfe Romananalysen erleben. Die Modelle für literarische Bildung, die Sie leicht auch auf andere Romane übertragen können, beschäftigen sich mit den Werken: Arthur Conan Doyle: „Skandal in Böhmen“ Jack Orlando (Videospiel) Ingrid Noll: „Die Apothekerin“ Klaus Modick: „Das Grau der Karolinen“ Jakob Arjouni: „Ein Mann, ein Mord“ Auch wenn Sie gar nicht planen, demnächst einen Kriminalroman in Ihrem Unterricht zu verwenden, sondern nur aus persönlichem Vergnügen lesen – Sie werden Ihren nächsten „Krimi“ mit ganz anderen Augen und unter neuem Blickwinkel sehen.