Wanke, Ulrich:
Entwicklung und Erprobung eines Konzeptes für den Chemieunterricht an Schulen für Kranke in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
Duisburg-Essen, 2005
Dissertation / Fach: Chemie
Fakultät für Chemie
Fakultät für Chemie » Didaktik der Chemie
Titel:
Entwicklung und Erprobung eines Konzeptes für den Chemieunterricht an Schulen für Kranke in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
Autor(in):
Wanke, Ulrich
Erscheinungsort:
Duisburg-Essen
Erscheinungsjahr:
2005
Umfang:
196 BL. : graph. Darst.
URN:
DuEPublico ID:
Signatur der UB:
Notiz:
Duisburg, Essen, Univ., Diss., 2005

Abstract:

Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Entwicklung und Erprobung eines Konzeptes für den Chemieunterricht an Schulen für Kranke, das den besonderen Bildungsauftrag und die besonderen Rahmenbedingungen dieses Schultyps berücksichtigt. Zunächst wird dargestellt, wie die schulische Versorgung von Kindern und Jugendlichen während einer Behandlung in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie organisiert ist und welche Rahmenbedingungen für den Chemieunterricht an Schulen für Kranke gelten. Dabei wird auch erläutert, welchen besonderen Beitrag der Chemieunterricht zu den Bildungszielen einer Schule für Kranke leisten kann. Anschließend wird unter Berücksichtigung der dargestellten besonderen Rahmenbedingungen und der krankenpädagogischen Zielsetzungen ein neues Konzept für den Chemieunterricht an Schulen für Kranke entworfen. Dieses wird dann durch die zwei Unterrichtsbeispiele „Blue Jeans“ und „Schokolade“ veranschaulicht. Beide Unterrichtssequenzen werden auch praktisch erprobt. Abschließend wird mithilfe verschiedener Untersuchungsmethoden überprüft, ob der Chemieunterricht einen Beitrag zu den krankenpädagogischen Zielen einer Schule für Kranke leisten konnte.