Teves, Harald:

Die interaktive Re-Organisation als Modell einer dynamischen organisationsform für mittelständische, designorientierte Unternehmen

Duisburg-Essen (2005), 171 Bl.
Dissertation / Fach: Kunst, Design
Fakultät für Geisteswissenschaften » Institut für Kunst und Kunstwissenschaft
Dissertation
Abstract:
Den Ausgangspunkt für die vorliegende Arbeit bildet die Problematik der Gestaltung der Organisationsform von mittelständischen, designorientierten Unternehmen. Die Fachleute, die sich mit der Unternehmens-Organisation beschäftigen, präferieren die Re-Organisation von Unternehmen mit entsprechenden Modellen als Möglichkeit für eine effiziente Gestaltung der Organisationsform. In diesem Zusammenhang wird eine notwendige, aber bislang fehlende Dynmik der Re-Organisations-Modelle angesprochen. Die Modelle sind nur über einen begrenzten zeitraum wirksam und passen sich den permanent verändernden Situationen der Unternehmen im Wettbewerb nicht an. Dieser Arbeit liegt daher der Versuch zugrunde, ein Modell der Re-Organisation zu entwickeln, welches sich dynamisch mit sich verändernden Situationen wandelt. Die Interaktion der Unternehmens-Mitarbeiter bei der Modell-Entwicklung und -Umsetzung wird als entscheidender Parameter beschrieben. Die Zielgruppe für das dynamische Re-Organisations-Modell sind mitteständische, designorientierte Unternehmen mit den drei Aktionsbereichen: Entwicklung, Produktion und Vertrieb.

Dieser Eintrag ist freigegeben.