Wienert, Uwe:

Untersuchungen zur Breiten- und Klimazonenabhängkeit der urbanen Wärmeinsel : eine statistische Analyse

Hohenwarsleben: Westarp-Wiss. (2002) (Essener ökologische Schriften ; 16), XIII, 211 S. : graph. Darst.
ISBN: 3-89432-102-4
Dissertation / Fach: Geowissenschaften
Zugl.: Essen, Univ., Diss., 2002
Abstract:
Die vorliegende Arbeit befaßt sich mit dem Nachweis einer möglichen Abhängigkeit der urbanen Wärmeinselintensität von der geographischen Breite sowie von unterschiedlichen Klimazonierungen.

Als Datenbasis dient die veröffentlichte Fachliteratur mit Untersuchungen zur städtischen Überwärmung im globalen Maßstab. Die aus der Literaturrecherche gewonnenen Werte der urbanen Wärmeinselintensität werden diversen statistischen Analyseverfahren, wie multiple Regressions-, Faktoren-, Cluster- und Diskriminanzanalyse, unterzogen. Dabei werden wesentliche die Wärmeinselintensität prägende Einflußparameter, zu denen die Energiebilanz an der Erdoberfläche, die anthropogene Wärmeproduktion, der Umfang der Stadtpopulation und die topographische Situation zählen, berücksichtigt.

Die hier vorgestellten Untersuchungen sollen einen Beitrag zur Lösung der in der Stadtklimatologie seit Jahrzehnten diskutierten Frage einer möglicherweise existierenden Breiten- und Klimazonenvariation der städtischen Überwärmung liefern. Die Behandlung dieser Fragestellung erscheint mittlerweile erfolgversprechender, da nun auch aus tropischen und subtropischen Breiten eine größere Anzahl von Untersuchungen zur Verfügung steht. Ein Schwerpunkt der Arbeit besteht insbesondere darin, Ursachen für eine eventuell gegebene Breiten- und Klimazonenabhängigkeit der urbanen Wärmeinselintensität aufzuzeigen.

Dieser Eintrag ist freigegeben.