Simulation und Darstellung eines Copolymers aus Styrol, n-Butylacrylat, Hydroxyethylmethacrylat und Acrylsäure mit besonderen Struktrurmerkmalen

Dateibereich 1284

6,85 MB in 21 Dateien, zuletzt geändert am 09.04.2004

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
0 Titel und Inhaltsverzeichnis.ps23.01.2002 00:00:00204,3 KB
1 Zusammenfassung.ps23.01.2002 00:00:00104,1 KB
10 Ermittlung der relativen Radikalreaktivität.ps23.01.2002 00:00:0094,9 KB
11 Berechnung der darzustellenden Copolymere.ps23.01.2002 00:00:00159 KB
12 Kinetische Untersuchungen von HEMA bei 60°C.ps23.01.2002 00:00:001,23 MB
13 Untersuchungen der Polymerisation von HEMA in unter.ps23.01.2002 00:00:00343,6 KB
14 Versuche bei 180°C in unterschiedlichen Lsg.ps23.01.2002 00:00:00174,5 KB
15 Simulation der Konz-Zeit-Kurven mit PREDICI.ps23.01.2002 00:00:001,09 MB
16 Autoklavenversuche.ps23.01.2002 00:00:00356,9 KB
17 Diskussion.ps23.01.2002 00:00:00132,4 KB
18 Experimenteller Teil.ps23.01.2002 00:00:0058,5 KB
19 Anhang.ps23.01.2002 00:00:00248,5 KB
2 Einleitung.ps23.01.2002 00:00:0075,3 KB
20 Literatur und Lebenslauf.ps23.01.2002 00:00:0054,3 KB
3 Aufgabenstellung.ps23.01.2002 00:00:0053,5 KB
4 Bestimmung der Copolymerzusammenfassung.ps23.01.2002 00:00:001,00 MB
5 Möglichkeiten zur Verlängerung der Seq.ps23.01.2002 00:00:00162 KB
6 Untersuchungen der Gegenseitigen Löslichkeit.ps23.01.2002 00:00:00483,5 KB
7 Untersuchungen der Sequenzlänge der beiden.ps23.01.2002 00:00:00155,6 KB
8 Bestimmung der Copolymerisationsparameter.ps23.01.2002 00:00:00558,7 KB
9 Bestimmung ders Copolymerisationsverhaltens.ps23.01.2002 00:00:00183,7 KB

Dateibereich 10053

4,59 MB in 22 Dateien, zuletzt geändert am 09.04.2004

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
0 Titel und Inhaltsverzeichnis.doc23.01.2002 00:00:0055 KB
1 Zusammenfassung.doc23.01.2002 00:00:0032 KB
10 Ermittlung der relativen Radikalaktivität.DOC23.01.2002 00:00:0032,5 KB
11 Berechnung der darzustellenden Copolymere.doc23.01.2002 00:00:0039,5 KB
12 Kinetische Untersuchungen von HEMA bei 60°C.DOC23.01.2002 00:00:00310 KB
13 Untersuchungen der Polymerisation von HEMA in unter....doc23.01.2002 00:00:0081 KB
14 Versuche bei 180°C in unterschiedlichen Lsg.DOC23.01.2002 00:00:0045 KB
15 Simulation der Konz-Zeit-Kurven mit Predici....doc23.01.2002 00:00:00293,5 KB
16 Autoklavenversuche.doc23.01.2002 00:00:00113 KB
17 Diskussion.doc23.01.2002 00:00:0037,5 KB
18 Experimenteller Teil.doc23.01.2002 00:00:0025 KB
19 Anhang.doc23.01.2002 00:00:002,60 MB
2 Einleitung.doc23.01.2002 00:00:0032 KB
20 Literatur + Lebenslauf.doc23.01.2002 00:00:0033 KB
3 Aufgabenstellung.doc23.01.2002 00:00:0022,5 KB
4 Bestimmung der Copolymerzusammensetzung.doc23.01.2002 00:00:00281,5 KB
5 Möglichkeiten der Verlängerung der Seq.DOC23.01.2002 00:00:0042,5 KB
6 Untersuchungen der Gegenseitigen Löslichkeit.DOC23.01.2002 00:00:00206 KB
7 Untersuchungen der Sequenzlänge der beiden..DOC23.01.2002 00:00:0054,5 KB
8 Bestimmung der Copolymerisationsparamerter ....doc23.01.2002 00:00:00133,5 KB
9 Bestimmung des Copolymerisationsverhalten...doc23.01.2002 00:00:00158 KB
hundeshagen_index.htm23.01.2002 00:00:009,8 KB

Dateibereich 10475

1,03 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 09.04.2004

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Disshundeshagen.pdf23.01.2002 00:00:001,03 MB
Mit Unterstützung von Simulationen wurde radikalisch in tech. Xylol ein ternäres Acrylat-Copolymer aus den Monomeren Styrol (S), n-Butylacrylat (n-BA) und Hydroxyethylmethacrylat (HEMA) hergestellt, welches neue Strukturmerkmale (hart/weich Segmente) aufweist. Das hergestellte Copolymer besitzt eine große mittlere Sequenzlänge der Monomeren Styrol und n-BA. Zusätzlich besitzt das Copolymer eine sehr enge Molekulargewichtsverteilung und ein sehr niedriges Molekulargewicht (Mn < 3000 g/mol). Um die mittlere Sequenzlänge von Styrol und von n-BA weiter zu vergrößern, wurde die Reaktionstemperatur erhöht und das ursprüngliche ternäre Copolymer in zwei ineinander lösliche binäre Copolymere aufgetrennt. Des weiteren wurden die kinetische Daten der Homopolymerisation des Monomers HEMA bei 60°C und bei 180°C in verschiedenen Lösungsmitteln (Dioxan, DMF, DMSO, Ethanol, tech. Xylol (Ethylbenzol, o- und p ?Xylol) bei 60°C und Decahydronaphtalin (Decalin), Diphenylether, Diphenylmetan, Isodurol, Tetrahydronaphtalin (THN) bei 180°C ermittelt. Außerdem wurden die Copolymerisationsparameter von HEMA - Styrol und von HEMA - n-BA in tech. Xylol bei 180°C nach Kélen-Tüdös bestimmt. Beide Copolymere wurden anschließend in einer Kleintechnikumsanlage in tech. Xylol synthetisiert und miteinander gemischt. Der hergestellte Lackrohstoff erwies sich als kratz- und schlagfest, was auf die neuen Strukturmerkmale zurückzuführen ist.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Chemie » Technische Chemie
Dewey Dezimal-Klassifikation:
500 Naturwissenschaften und Mathematik » 540 Chemie
Stichwörter:
HEMA, Kinetik, CSTR
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
13.01.2000
Dokument erstellt am:
13.01.2000
Promotionsantrag am:
14.02.2000
Dateien geändert am:
13.01.2000
Medientyp:
Text