Glättung unter Einhaltung von Grenzen und Formvorgaben

Dateibereich 1048

4,42 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 13.02.2013

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Diss.ps23.01.2002 00:00:004,42 MB

Dateibereich 1049

5,47 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 13.02.2013

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Diss.pdf23.01.2002 00:00:005,47 MB
Nichtparametrische Regression ist eine statistische Methode, aus Daten einen funktionalen Zusammenhang zu ermitteln, dessen Form sich aus den Daten bestimmt. Da jedoch die bekannten Verfahren lediglich die Glattheit, nicht aber die graphische Form der Daten berücksichtigen, muss man eine Abwägung zwischen Datentreue und Einfachheit des modellierten Zusammenhangs treffen. In dieser Arbeit wird zusätzlich zur Glattheit auch noch die Zahl der lokalen Extremwerte als wichtige Eigenschaft eines Regressionsmodells angesehen. Es werden Verfahren zur Glättung unter Einhaltung der Modalität entwickelt, programmiert und in giebigen Simulationsstudien getestet. Existenz genau einer und Kovergenz gegen die optimale Lösung läßt sich nachweisen.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Mathematik » Stochastik und Statistik
Dewey Dezimal-Klassifikation:
500 Naturwissenschaften und Mathematik » 510 Mathematik
000 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke » 000 Informatik, Wissen, Systeme
Stichwörter:
nonparametric regression, modality
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
04.11.1999
Dokument erstellt am:
04.11.1999
Promotionsantrag am:
15.03.2000
Dateien geändert am:
13.02.2013
Medientyp:
Text