Mercator-Professur 2000

Herkunft, Aufgabe und Zukunft der Menschen- und Buergerrechte: Vorlesungen zur Mercator-Professur 2000

Dateibereich 5434

1,29 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 19.12.2000

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
limbach.pdf19.12.2000 00:00:001,29 MB
Mein Grund, das Thema Menschen- und Buergerrechte zu waehlen, ist ein aktueller: das Besorgnis erregende Wiederaufleben nationalistischen Ungeistes im vereinigten Deutschland. Die sich haeufenden antisemitischen Anschlaege und rassistischen Gewalttaten, sowie die dabei des Oefteren zu beobachtende Gleichgueltigkeit der Umwelt, lassen daran zweifeln, dass die Menschenrechte in der Bundesrepublik bereits zum Gemeingut aller Buerger und Buergerinnen geworden sind. Das ist umso bestuerzender als das Bekenntnis zur Unantastbarkeit der Menschenwuerde und zu den unverletzlichen Menschenrechten in unserem Grundgesetz eine Reaktion auf das menschenverachtende Regime der Nationalsozialisten gewesen ist. Glaubten wir doch, dass die Erinnerung an, die Reue ueber und die Verantwortung fuer Auschwitz zu einem Grundelement der politischen Kultur in der Bundesrepublik Deutschland geworden sei.
PURL / DOI:
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Sonstige Einrichtungen / Externe
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 340 Recht
Stichwörter:
Civil rights, Human rights
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dokument erstellt am:
19.12.2000
Dateien geändert am:
19.12.2000
Medientyp:
Text
Quelle:
Gerhard-Mercator-Universitaet Duisburg