Erfolgsfaktoren interkultureller Strategischer Allianzen am Beispiel von bilateralen Kooperationen zwischen deutschen, französischen und japanischen Automobilunternehmen

Dateibereich 5200

2,58 MB in 4 Dateien, zuletzt geändert am 17.04.2007

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Deckblatt.doc14.11.2001 00:00:0034,5 KB
Fragebogen.pdf14.11.2001 00:00:00591,4 KB
Kriegerdiss.pdf14.11.2001 00:00:001,95 MB
index.html17.04.2007 12:27:2818,4 KB
The dissertation analyses bilateral strategic alliances in the automobile industry between german, french and japanese firms. It should be stressed, in how far cultural selected, critical factors for success are causal for the success of such intercultural cooperations and whether there exist diferences between german an french resp. german and japanese alliances. Frame of reference is the transaction cost theory as well as the layer model of Eberhard Dülfer.
Keine URN zugeordnet
PURL / DOI:
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Mercator School of Management - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 330 Wirtschaft
Stichwörter:
transaction cost theory, bilateral cooperations, strategic alliances, automobile industry
Beitragende:
Prof. Dr. Pascha, Werner [Betreuer(in), Doktorvater]
Prof. Dr Heiduk, Günter [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
14.11.2001
Dokument erstellt am:
14.11.2001
Dateien geändert am:
17.04.2007
Medientyp:
Text