Ein System der Alterssicherung bei schrumpfender Bevölkerung

Diskussionsbeiträge des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg ; Nr. 252

Dateibereich 5192

152 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 13.06.1998

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Apolte3.pdf13.06.1998 00:00:00152 KB
Kaum ein wirtschaftspolitisches Problem ist in seiner Tragweite in der Bevölkerung so gut er-faßt wie die Bedeutung des Bevölkerungsrückgangs für die Alterssicherung in Deutschland. Es ist allgemein bekannt, daß die Gesetzliche Rentenversicherung (GRV) in Deutschland in den nächsten Jahrzehnten mit gravierenden demographisch bedingten Finanzierungsproblemen zu kämpfen haben wird. Dies ergibt sich daraus, daß die Finanzierbarkeit des nach dem Umlage-verfahren arbeitenden deutschen Rentensystems unmittelbar vom Verhältnis der beruflich akti-ven Rentenbeitragszahler zur Zahl der Rentenbezieher abhängt.
PURL / DOI:
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 330 Wirtschaft
Stichwörter:
Demographic problems, Annuity insurance
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dokument erstellt am:
13.06.1998
Dateien geändert am:
13.06.1998
Medientyp:
Text