Interaktives Visualisierungssystem mit automatischem Design für die Betriebsführung elektrischer Netze

Dateibereich 5065

2,04 MB in 13 Dateien, zuletzt geändert am 16.04.2007

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
diss.dot07.01.1999 00:00:0015,5 KB
index.html16.04.2007 10:55:357,1 KB
inhalt.htm07.01.1999 00:00:001,6 KB
kap0.pdf07.01.1999 00:00:0024,1 KB
kap1.pdf07.01.1999 00:00:0010,9 KB
kap2.pdf07.01.1999 00:00:00432,2 KB
kap3.pdf07.01.1999 00:00:00215,9 KB
kap4.pdf07.01.1999 00:00:00337,2 KB
kap5.pdf07.01.1999 00:00:00559,7 KB
kap6.pdf07.01.1999 00:00:00313,4 KB
kap7.pdf07.01.1999 00:00:00143,3 KB
kap8.pdf07.01.1999 00:00:0010,5 KB
kap9.pdf07.01.1999 00:00:0018,4 KB
In this work a visualization system is developed, which permits to represent the status of an electrical network in such a manner that the following boundary conditions are kept: All relevant information needed for the control of the network must be available. The representation of the network must be able to show both an overview and detailed information. The input of switching command should be possible in an appropriate way. The new visualization system will first be tested with an independent training simulator for the management of electrical networks. Therefor arises the boundary condition that the construction of all contained control surfaces must take place automatically, i.e. only with minimum manual interventions, in order to ensure the fast adaptation of the training simulator to a new network. In dieser Arbeit wird ein Visualisierungssystem entwickelt, welches es erlaubt, den Zustand eines elektrischen Netzes derart darzustellen, dass folgende Randbedingungen eingehalten werden: Alle zur Betriebsführung benötigten relevanten Informationen aus dem Netz müssen zur Verfügung stehen. Die Darstellung des Netzes muss derart erfolgen, dass sowohl eine Gesamtübersicht geboten wird, als auch Detailinformationen angezeigt werden können. Die Eingabe von Befehlen zur Steuerung des Netzes sollte auf zweckmäßige Weise möglich sein. Da das neue Visualisierungssystem zuerst in einem unabhängigen Trainingssimulator für die Betriebsführung elektrischer Netze angewendet und erprobt wird, ergeben sich die Randbedingung, dass die Konstruktion aller enthaltenen Bedienoberflächen automatisch erfolgen muss, d.h. nur mit minimalen manuellen Eingriffen, um die schnelle Adaption des Trainingssimulators an ein neu zu modellierendes Netz zu gewährleisten.
PURL / DOI:
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Ingenieurwissenschaften » Elektrotechnik und Informationstechnik
Dewey Dezimal-Klassifikation:
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften » 620 Ingenieurwissenschaften
Stichwörter:
elliptische Expansion, elektrische Netze, automatische Generierung, automatic generation, dynamical expansion, elliptical expansion, nodal point representation, electrical networks, Überblick-Detail-Paradoxon, management, Visualization, Visualisierung, dynamische Expansion, Knotenpunktdarstellung, Betriebsführung
Beitragender:
Prof. em. Dr.Ing. Rumpel, Dieter [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
07.01.1999
Dokument erstellt am:
07.01.1999
Dateien geändert am:
16.04.2007
Medientyp:
Text