Palladiumkatalysierte Reaktionen von Homoallyl- und Allylalkoholen mit aromatischen Dihalogeniden und Reaktionen von Glycidyl-Derivaten mit ambidenten Nukleophilen

Dateibereich 5055

735,4 KB in 2 Dateien, zuletzt geändert am 02.04.2007

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Thoene_Diss.pdf26.10.2006 11:41:39730,1 KB
index.html26.10.2006 12:02:155,3 KB
Heck-Reactions of homoallyl and allyl alcohols with aromatic dihalogenids give C-C-bond-formation. Following reactions lead to carbocyclic molecules. The reaction of glycidyl derivatives with ambident nucleophiles like ethyl acetoacetate or amino acid derivatives achieves heterocyclic compounds. Homoallyl- und Allylalkohole werden via Heck-Reaktion mit aromatischen Dihalogeniden C-C-verknüpft. Durch Konsekutiv-Reaktionen werden hierdurch carbozyklische Verbindungen zugänglich. Weiterhin werden Glycidyl-Derivate mit ambidenten Nukleophilen wie Acetessigester oder Aminosäure-Derivaten zu heterozyklischen Verbindungen umgesetzt.
PURL / DOI:
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Chemie
Dewey Dezimal-Klassifikation:
500 Naturwissenschaften und Mathematik » 540 Chemie
Stichwörter:
aromatische Dihalogenide, ambidente Nukleophile, Heckreaktion, Glycidyl-Derivate, Homoallyl- Allylalkohole
Beitragender:
Prof. Dr. Dyker, Gerald [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
07.12.2000
Dokument erstellt am:
07.12.2000
Dateien geändert am:
02.04.2007
Medientyp:
Text