Entwicklung eines Verfahrens zur Beurteilung des Schädigungszustandes von Schrägaufzugseilen an Hochöfen mittels magnetinduktiver Streuflußmessung

Dateibereich 5046

14,67 MB in 15 Dateien, zuletzt geändert am 18.10.2006

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
index.html18.10.2006 10:22:106,6 KB
inhalt.htm16.01.2001 00:00:0021,3 KB
Kap00.pdf16.01.2001 00:00:003,3 KB
Kap01.pdf16.01.2001 00:00:009,6 KB
Kap02.pdf16.01.2001 00:00:0019,3 KB
Kap03.pdf16.01.2001 00:00:0046,3 KB
Kap04.pdf16.01.2001 00:00:006,19 MB
Kap05.pdf16.01.2001 00:00:002,02 MB
Kap06.pdf16.01.2001 00:00:003,72 MB
Kap07.pdf16.01.2001 00:00:001,53 MB
Kap08.pdf16.01.2001 00:00:00568,1 KB
Kap09.pdf16.01.2001 00:00:00503,8 KB
Kap10.pdf16.01.2001 00:00:0034,5 KB
Kap11.pdf16.01.2001 00:00:0013,9 KB
Kap12.pdf16.01.2001 00:00:0026,1 KB
Based on the problem of a total evaluation of skip steel cables of blast furnaces two computer aided procedures for the analysis of the measured data of electromagnetic steel cable testing are developed. The first procedure is useful to detect inner and outer broken wires and simulates the analysis of a skilled inspector by a pattern classification algorithm using fuzzy-logic. Like an inspector this system has to be trained. This is implemented with the help of a genetic algorithm. The second procedure is helpful serves as evaluation of accumulated inner faults of steel cables. Therefore two characteristic values describing the inner condition are determined by frequency analysis of the measured data. - Ausgehend von der Problemstellung einer umfassenden Beurteilung des Schädigungszustandes von Schrägaufzugseilen an Hochöfen werden zwei rechnergestützte Auswerteverfahren für die magnetinduktive Streuflußprüfung von Drahtseilen entwickelt. Das erste Verfahren dient der Erkennung innerer und äußerer Drahtbrüche und bildet die Auswertemethodik eines erfahrenen Inspekteurs in einem Musterklassifikator basierend auf Fuzzy-Logic nach. Den Erfahrungsprozeß des Inspekteurs vollzieht das Verfahren durch eine Optimierung mittels genetischen Algorithmus anhand realer Meßdaten nach. Das zweite Verfahren dient der Abschätzung des inneren Schädigungszustandes eines Drahtseiles hervorgerufen durch Schadenshäufungen. Dazu erfolgt die Berechnung zweier charakteristischer Kennwerte aus eine Frequenzanalyse der aufgezeichneten Meßdaten.
Keine URN zugeordnet
PURL / DOI:
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Ingenieurwissenschaften » Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Dewey Dezimal-Klassifikation:
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften » 620 Ingenieurwissenschaften
Stichwörter:
magnetinduktive Drahtseilprüfung, Seilkontrolle, Drahtbrucherkennung, Musterklassifikation, electromagnetic testing, Hochofen, Fuzzy-Logik, rope inspection, steel cable, blast furnace, pattern classification, Drahtseil, Fuzzy logic, Drahtseilinspektion, Magnetinduktive Streuflußprüfung
Beitragender:
Prof. Dr.-Ing. Wünsch, Dieter [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
16.01.2001
Dokument erstellt am:
16.01.2001
Dateien geändert am:
18.10.2006
Medientyp:
Text