Soziale Ungleichheiten und Chancen des Sports

Dateibereich 40711

27,21 MB in 2 Dateien, zuletzt geändert am 17.03.2016

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
AbstractGoetting.pdf25.01.2016 10:47:41138 KB
DissGoetting.pdf25.01.2016 10:47:4227,08 MB
Die vorliegende Dissertation "Soziale Ungleichheiten und Chancen des Sports" behandelt die Herausforderung, dass speziell Kinder und Jugendliche, die von sozialen Ungleichheiten betroffen sind, am geringsten in Sportvereinen partizipieren. Vor diesem Hintergrund wird aufgezeigt, wie Sportvereine speziell diese Kinder und Jugendlichen erreichen können, damit diese vom Sport profitieren und dabei "soft-skills" ausbilden, die auch im Schul- und Arbeitsleben von großer Bedeutung sind. Dazu wurde das Projekt "Soziale Chancen des Sports" und die Budosportart "Taiwan-Do" analysiert, die verschiedene Strategien verfolgen, um die genannten Ziele zu erreichen. Die Studie zielt darauf herauszufinden, wie die Organisation des Sportvereins vor allem in den Teilen der Gesellschaft bekannter werden kann, in denen die meisten Kinder und Jugendlichen groß werden und so auch als Organisation zukunftsfähig bleiben kann. Dies bewirkt, dass die positiven Effekte des Sports insbesondere die erreicht, die diese am meisten benötigen, integriert diese verstärkt und unterstützt deren Zukunftschancen, u.a. durch die Ausbildung von "soft-skills". Alles in allem helfen die im Projekt und in der Budosportart identifizierten Maßnahmen dabei, dass Sportvereine eine zukunftsfähige organisatorische Struktur entwickeln und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche besser gesellschaftlich integriert werden.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Bildungswissenschaften
Dewey Dezimal-Klassifikation:
700 Künste und Unterhaltung » 790 Sport, Spiele, Unterhaltung
Stichwörter:
sozial, Ungleichheiten, Sport, Chancen, Migration, Stadtteil, Budo, Judo
Beitragender:
Prof. Dr. Schmidt, Werner [Betreuer(in), Doktorvater]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Promotionsantrag am:
15.12.2014
Dokument erstellt am:
02.02.2016
Dateien geändert am:
17.03.2016
Datum der Promotion:
04.11.2015
Medientyp:
Text