Konzeption eines globalen Risikofonds für systemrelevante Finanzinstitute unter Berücksichtigung ihrer Identifizierung und Versicherungsprämien

Dateibereich 30687

3,99 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 28.05.2012

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Dissertation_Land.pdf28.05.2012 11:29:593,99 MB
Die jüngste Finanz- und Wirtschaftskrise hat eine Wettbewerbsverzerrung zu Gunsten systemrelevanter Finanzinstitute offenbart: Staatliche Alimentationen erhalten gescheiterte Systeminstitute künstlich am Leben. Die damit verbundene defekte Selbstregulierung des Marktes könnte jedoch geheilt werden. Dazu müsste den betreffenden Instituten im Rahmen einer privatwirtschaftlichen Lösung ein geordnetes Ausscheiden aus dem Markt ermöglicht werden. Diese Aufgabe könnte durch einen von Prof. Dr. Bernd Rolfes vorgeschlagenen globalen Risikofonds für systemrelevante Finanzinstitute übernommen werden. Die Entwicklung einer fundierten Diskussionsbasis zur Umsetzung einer solchen Fondslösung ist Gegenstand dieser Arbeit. Schwerpunkte sind dabei die Erstellung einer Fondskonzeption, die Systematisierung der Identifikation systemrelevanter Finanzinstitute sowie die Formulierung einer ersten Einschätzung der Versicherungsprämien und des Deckungsstocks.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Mercator School of Management - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 330 Wirtschaft
Beitragende:
Prof. Dr. Rolfes, Bernd [Betreuer(in), Doktorvater]
Prof. Dr. Mahayni, Antje [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
18.04.2012
Promotionsantrag am:
22.11.2011
Dateien geändert am:
28.05.2012
Medientyp:
Text