Interkulturelles Lernen im Bilingualen Unterricht

Studie zur Konzeption eines Kriterienkatalogs für die qualitative Analyse von Lehrwerken

Dateibereich 29596

10,14 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 15.02.2012

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Dissertation_Julian_Sudhoff.pdf15.02.2012 12:14:4610,14 MB
Die vielfältigen Prozesse der Globalisierung erschaffen neue Lebensgefüge, in denen Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft einander begegnen und miteinander interagieren. Um diese Kontaktsituationen und die darin stattfindenden Kommunikationsprozesse erfolgreich zu gestalten, bedarf es Einstellungen und Fertigkeiten, die unter dem Begriff der interkulturellen Kompetenz zusammengefasst werden. Schulisch ist der Erwerb dieser Kompetenz als Querschnittsaufgabe verankert; dabei wird dem bilingualen Unterricht zugesprochen, einen besonders geeigneten Rahmen für interkulturelle Lernprozesse zu bieten.
Die vorliegende Arbeit setzt an diesem Punkt an und stellt zunächst die Gründe für das hohe interkulturelle Lernpotential des bilingualen Unterrichts heraus. Nachfolgend steht die Analyse bilingualer Schulbücher im Mittelpunkt, deren Einsatz als Arbeitsmittel des Unterrichts zwar nicht direkt mit der unterrichtlichen Praxis gleichzusetzen sind, aber dennoch fundierte Rückschlüsse auf anzunehmende Lehr- und Lernprozesse zulassen. In der vorliegenden Studie werden bilinguale Schulbücher (deutsch-englisch: Geschichte, Geographie und Biologie) in Bezug auf ihre Anlage und Umsetzung interkultureller Lerninhalte analysiert. Somit wird ein Beitrag zur produktorientierten Schulbuchforschung geleistet, bei dem inhaltsanalytisch aktuell verwendete Lehr- und Lernmittel untersucht werden.
Bei der Fokussierung interkulturellen Lernens bietet sich ein systematisch-inhaltsanalytischer Forschungsansatz an, der gewährleistet, dass die ausgewählten Bücher unter vergleichbaren Gesichtspunkten betrachtet werden. Methodisch wird daher auf ein theoriegeleitetes Analyseraster in Form eines Kriterienkatalogs rekurriert. Die exemplarische und systematische Evaluation der Schulbucheinheiten ebnet schließlich den Weg, um Impulse für die Entwicklung bilingualer Unterrichtsmaterialien zu geben, die eine interkulturelle Lerndimension inkludieren.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Geisteswissenschaften
Fakultät für Geisteswissenschaften » Institut für Anglophone Studien
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen » 370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Beitragende:
Prof. Dr. Rüschoff, Bernd [Betreuer(in), Doktorvater]
Prof. em. Dr. Wolff, Dieter [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
25.02.2010
Dokument erstellt am:
19.12.2012
Promotionsantrag am:
14.10.2009
Dateien geändert am:
19.12.2012
Medientyp:
Text