Wahrscheinlichkeitsbasierte Methode zur Realisierung sicherer und zuverlässiger mechatronischer Systeme

Dateibereich 29418

7,74 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 25.01.2012

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Dettmann_Kai_Uwe_Diss.pdf24.01.2012 18:13:027,74 MB
Seit vielen Jahren werden zunehmend Maschinen für die Automatisierung von Produktionsprozessen eingesetzt, die Funktionalitäten der angewandten Mechanik, Elektronik und Informatik umfassen. Neben den wirtschaftlichen, ökologischen und sicherheitstechnischen Anforderungen, müssen diese mechatronischen Systeme zuverlässig und verfügbar betrieben werden. Die Vision ist, das betrachtete System verschleißminimierend zu betreiben, gleichzeitig die Nutzungsdauer und die Verfügbarkeit zu erhöhen (maximieren) und Wartungsarbeiten nur bei Bedarf durchzuführen. Basierend auf früheren Forschungsarbeiten befasst sich diese Arbeit neben der Betrachtung der konkurrierenden Ziele (erhöhte Sicherheit, verbesserte Zuverlässigkeit, reduzierte Lebenszykluskosten), mit der Entwicklung eines Konzeptes zur Beschreibung des, durch den Betrieb des (individuellen) Systems verursachten Verschleißverhaltens. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Berücksichtigung des beobachteten, probabilistischen Verschleißverhaltens. Ferner wird die Beanspruchungshistorie sowie der vergangene, aktuelle und zukünftige Betrieb berücksichtigt, um den Verschleiß zu prognostizieren und mittels optimierter Betriebsweisen zu beeinflussen (reduzieren). Neben der theoretischen Vertiefung realisiert diese Arbeit den verschleißadaptiven Algorithmus anhand zweier realer Systeme. Die Anwendung und erste Ergebnisse der entwickelten Strategie werden zum einen für ein mechanisches System (mechanischer Verschleiß, Abrieb), zum anderen für ein elektrochemisches System (Kapazitätsverlust) beschrieben. Für das mechanische System wird eine verschleißsensitive Messkette entwickelt und die Auswertung der verschleißinhärenten Größen demonstriert.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Ingenieurwissenschaften » Maschinenbau und Verfahrenstechnik » Institut für Mechatronik und Systemdynamik
Dewey Dezimal-Klassifikation:
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften » 620 Ingenieurwissenschaften
Stichwörter:
SHM, SRCE, Acoustic emission, Sicherheit, Zuverlässigkeit, Safety, Reliability, RSM, Regelungstechnik, Mechatronik, mechatronic, Batterie, Akkumulator, Lithium Ionen, LiPo, battery, lifetime, control, Weibull, Verschleiß, wear, fatigue, pdf, cdf, Ultraschall, STFT, FPGA, Matlab, Simulink
Beitragende:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Söffker, Dirk [Betreuer(in), Doktorvater]
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Fritzen, Claus-Peter [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Englisch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
21.12.2011
Dokument erstellt am:
25.01.2012
Promotionsantrag am:
28.09.2011
Dateien geändert am:
25.01.2012
Medientyp:
Text