Report Nr. 72 - Poverty Reduction Strategy Papers – eine Chance zur Bekämpfung ländlicher Armut in Subsahara-Afrika?

Dateibereich 29271

716,6 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 12.01.2012

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
report72.pdf12.01.2012 13:33:42716,6 KB
Im Herbst 1999 stellte die Weltbank ihr neues Konzept zur Armutsbekämpfung in Entwick-lungsländern vor: die Poverty Reduction Strategy Paper, kurz PRSP. Nach dem Willen der Bank sollen PRSPs die Schlüsselinstrumente zu Armutsbekämpfung für nationale und inter-nationale Akteure sein. PRSPs sind die Voraussetzung für einen Schuldenerlass unter der HIPC-II-Initiative und für die Vergabe von IDA-Krediten. Das Konzept basiert auf den Prinzipien Country Ownership und ganzheitlicher Ausrichtung auf Armutsbekämpfung. Allerdings müssen Weltbank und Internationaler Währungsfonds den Strategien zustimmen, bevor sie umgesetzt werden. In Anbetracht dieser Kontrolle der Bretton-Wood Zwillinge über die Inhalte der Strategien stellt sich die Frage, ob die PRSP-Länder tatsächlich eine Chance haben, ihre eigenen armutsorientierten Strategien zu entwickeln? Und stellen die PRSPs tatsächlich einen Beitag zur Armutsbekämpfung dar? Dieser Report untersucht anhand der Fallstudien zu Burkina Faso und Uganda, ob das Weltbank-Konzept in den PRSPs umgesetzt wurde. Die Sektorstrategien zur Ländlichen Entwicklung stehen dabei im Zentrum, denn in Entwicklungsländern ist Armut vor allem ein ländliches Phänomen. Die Studie zeigt, dass PRSPs weiter entwickelt weden müssen, wenn Armutsbekämpfung nicht nur oberflächlich erreicht werden soll.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Veranstaltungen, Tagungen, Ereignisse » Projektbericht, Report, sonstiger Bericht
Fakultät / Institut:
Fakultät für Gesellschaftswissenschaften » Institut für Entwicklung und Frieden (INEF)
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 320 Politik
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
12.01.2012
Medientyp:
Text