Report Nr. 85 - Zivile Konfliktbearbeitung: aktuelle Forschungsergebnisse

Herausgeber: Prof. Dr. Weller, Christoph

In: INEF-Report » 2007: Nr. 85 - 92

Dateibereich 29197

1,29 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 05.01.2012

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
report85.pdf05.01.2012 15:04:051,29 MB
Seit Mitte der 1990er Jahre entwickelt sich in Deutschland eine politische und wissenschaftliche Diskussion über Zivile Konfliktbearbeitung. In ihr werden vornehmlich Fragestellungen zu Konzepten, Wirkungen und Akteuren Ziviler Konfliktbearbeitung bearbeitet. Entsprechend wird in diesem Band zunächst auf die Begriffsgeschichte Ziviler Konfliktbearbeitung (Weller) und auf die Konzepte eingegangen, welche in der friedensorientierten Entwicklungspolitik Verwendung finden (Kirschner). Auf welchem Wege vermeintlich plausible Wirkungsannahmen von Maßnahmen Ziviler Konfliktbearbeitung zustande kommen (Körppen) und wie sich solche Wirkungen wissenschaftlich analysieren lassen (Quack), behandeln die Beiträge des zweiten Kapitels. Die nachfolgenden Beiträge wenden sich dem Potenzial und der Rolle verschiedener Akteursgruppen in der Zivilen Konfliktbearbeitung zu: religionsbasierten Akteuren (Weingardt), der Privatwirtschaft (Engert) und entwicklungspolitischen Akteuren bei der zivil‐militärischen Zusammenarbeit (Hofmann). Abschließend werden einige Perspektiven der Forschung zu Ziviler Konfliktbearbeitung (Weller) entworfen.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Veranstaltungen, Tagungen, Ereignisse » Projektbericht, Report, sonstiger Bericht
Fakultät / Institut:
Fakultät für Gesellschaftswissenschaften » Institut für Entwicklung und Frieden (INEF)
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 320 Politik
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
05.01.2012
Medientyp:
Text