Schmäht nicht die Götter der Andern! - Zwei bemerkenswerte Forderungen in Bibel und Koran

Prof. Dr. Zirker, Hans

Dateibereich 28032

286,6 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 30.07.2013

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Sure_6_108.pdf03.08.2011 12:06:23286,6 KB
Die Studie befasst sich mit zwei Weisungen aus Bibel und Koran: Ex 22,27(28) LXX und Sure 6,108. Einander auffallend ähnlich, sind sie zugleich gegensätzlich zu vielem anderen, das in beiden Schriften über fremde Religionen gesagt ist. So haben diese beiden Sätze von Anfang an wechselnde Deutungen erfahren, weisen dabei über sich hinaus auf einige grundsätzliche Momente religiösen Glaubens und geben in ihrem Geschick noch heute zu denken.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Fakultät für Geisteswissenschaften » Institut für Katholische Theologie
Dewey Dezimal-Klassifikation:
200 Religion » 290 Andere Religionen » 297 Islam, Babismus, Bahaismus
Stichwörter:
Koran, Islam, Bibel, Septuaginta, Religionen, Götter, Toleranz
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dokument erstellt am:
03.08.2011
Dateien geändert am:
30.07.2013
Medientyp:
Text
Quelle:
Stimmen der Zeit, Bd. 229, Jg. 136, 2011, 531–541, geringfügig erweitert und formal geändert