Cisplatin-induzierte DNA-Schäden in normalen und malignen Zellen

Mechanismen der Therapieresistenz und der Nebenwirkungen sowie Strategien zu deren Prävention

Dateibereich 33637

12,07 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 17.09.2013

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Mendus_thesis.pdf17.09.2013 10:55:2812,07 MB
Die Studie analysiert an einem Mausmodell für das humane Lungenkarzinom die molekularen Mechanismen, die der Entwicklung von Therapieresistenz gegenüber Cisplatin zugrunde liegen. Außerdem untersucht sie die molekularen Prozesse, die zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen einer Platin-basierten Tumortherapie führen und stellt eine neue pharmakologische Strategie zur Prävention der Oto- und Nephrotoxizität nach Cisplatin-Behandlung vor.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Medizinische Fakultät » Universitätsklinikum Essen » Institut für Zellbiologie (Tumorforschung)
Dewey Dezimal-Klassifikation:
500 Naturwissenschaften und Mathematik » 570 Biowissenschaften; Biologie » 570 Biowissenschaften; Biologie
Beitragende:
PD Dr. rer. nat. Thomale, Jürgen [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Prof. Dr. Winterhager, Elke [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Englisch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
16.02.2011
Dokument erstellt am:
17.09.2013
Promotionsantrag am:
15.11.2010
Dateien geändert am:
17.09.2013
Medientyp:
Text