Wandel der Internationalen Rechnungslegung - eine systemtheoretische Analyse

Dateibereich 25796

2,10 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 30.12.2010

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
vandenEynden_Diss.pdf30.12.2010 03:01:372,10 MB
Die Internationale Rechnungslegung befindet sich seit Gründung des International Accounting Standards Committee (IASC) im Jahr 1973 im stetigen Wandel. Nicht nur die Organisation selbst, sondern auch die von ihr geschaffenen Standards der Internationalen Rechnungslegung, die IFRS, verändern sich im Zeitablauf. Das wirft zum einen die Frage nach den Ursachen für diese Änderungen auf. Zum anderen sind die Mechanismen zu thematisieren, die den Wandel der Internationalen Rechnungslegung bewirken. Letztere sind in der klassischen Rechnungslegungsforschung bisher kaum beachtet worden. Die vorliegende Arbeit greift diese Forschungslücke auf und beantwortet die Frage nach dem im Wandel der Internationalen Rechnungslegung wirksamen Mechanismen anhand der Systemtheorie nach Niklas Luhmann. Dazu wird die Historie des IASC bis zur heutigen IFRS Foundation nachgezeichnet und die Rolle der Organistion im Wandel der Internationalen Rechnungslegung dargestellt. Mechanismen, die eine Veränderung der sozialen Realität bewirken, stehen dabei im Vordergrund. Die vorliegende Arbeit trägt somit sowohl zur Fortentwicklung der Erkenntnisse über den Wandel der Internationalen Rechnungslegung als auch der Systemtheorie bei.
Since the foundation of the International Accounting Standards Committee (IASC) in 1973, international financial reporting is subject to continuous change. Not only the organization itself, but also its published standards on international financial reporting, the IFRS, have been changing over time. This raises, on the one hand, the question for the reasons behind the changes. On the other hand, the mechanisms that cause the change of international fincancial reporting have to be considered. The latter have rarely been considered in classical accounting research. The thesis at hand picks up this gap in research and answers the question regarding the mechanisms behind the changes in international financial reporting based on the systemstheory of Niklas Luhmann. Therefore the IASC’s history until the present IFRS Foundation is traced and its role in the change of international financial reporting described. Mechanisms that cause a change of social reality are considered with priority. The thesis at hand contributes to the development of knowledge about the change of international financial reporting as well as of systemstheory.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Mercator School of Management - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 330 Wirtschaft
Stichwörter:
Internationale Rechnungslegung, Systemtheorie, IFRS, IASB, IFRS Foundation, Wandel, Veränderung, Konstruktivismus, Gesellschaft, Luhmann
Beitragende:
Prof. Dr. Köhler, Annette [Betreuer(in), Doktorvater]
Prof. Dr. Breithecker, Volker [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
19.11.2010
Dokument erstellt am:
30.12.2010
Promotionsantrag am:
01.09.2010
Dateien geändert am:
30.12.2010
Medientyp:
Text