Untersuchung einer Leistungskombinations-Schaltung mit Feed Forward-Linearisierung

Dateibereich 25335

6,08 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 22.10.2010

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Motavalli_Diss.pdf22.10.2010 06:42:356,08 MB
Diese Arbeit berichtet über die Untersuchung einer neuartigen Schaltung für hochlineare Leistungsverstärker nach dem Konzept der Feed Forward-Verstärker. Ein verbreitetes Schaltungskonzept zur Verbesserung der Linearität von Leistungsverstärkern ist der ''Feed Forward'' (FF)- Verstärker. In dieser Arbeit wird ein Konzept untersucht, das Nachteil des alten Konzepts überwindet. Die Schaltung wird als ''Feed Forward Power Combiner'' (FF-PC) bezeichnet und kombiniert die Eigenschaften der konventionellen Leistungskombination von zwei gleichen Leistungsverstärkern (''Parallel Power Combiner Amplifier'') mit der zwei- Schleifen- Vorwärtskorrektur der ''Feed Forward Amplifier''. Hier wird ein Demonstrator- Verstärker aufgebaut und vermessen und mit Hilfe von mathematischen Modellen für die Einzel-Leistungsverstärker wird diese Schaltung simuliert. Es zeigt sich, dass die FF-PC- Schaltung durchaus bei hoher Aussteuerung sehr geringe Intermodulationsleistungen erzeugen kann bei doppelter Ausgangsleistung und bei erheblich besserem Wirkungsgrad als bei herkömmlichen FF-Verstärkern, allerdings gelten die entsprechenden Einstellungen der Schleifen nur für einen schmalen Bereich der Nutzsignalpegel. Die Simulation der Gesamtschaltung wird maßgeblich bestimmt durch die Modelle für die Übertragungs- Charakteristiken der beiden Leistungsverstärker. Die Modellierung der Einzel-Leistungsverstärker wurde durch die Approximation der Amplituden-Übertragungsfunktion und Verstärkungsphase der Leistungsverstärker mit Hilfe eine komplexe Taylor- Reihe durchgeführt.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Ingenieurwissenschaften » Elektrotechnik und Informationstechnik » Hochfrequenztechnik
Dewey Dezimal-Klassifikation:
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften » 620 Ingenieurwissenschaften
Stichwörter:
Untersuchung
Beitragende:
Prof. Dr.-Ing Solbach, Klaus [Betreuer(in), Doktorvater]
Prof. Dr. Ing. Kokozinski, Rainer [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
07.10.2010
Dokument erstellt am:
22.10.2010
Promotionsantrag am:
23.06.2010
Dateien geändert am:
22.10.2010
Medientyp:
Text