Die Verdrängung der Frauen aus der Hochschule. Eine Bestandsaufnahme

Dateibereich 23497

108,3 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 27.02.2013

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Stahr_Die_Verdraengung_der_Frauen_aus_der_Hochschule.pdf06.01.2010 15:09:05108,3 KB
Der Beitrag beschreibt die Situation von Wissenschaftlerinnen an den Hochschulen. In einer datenbasierten und soziologisch begründeten Bestandsaufnahme werden Situation und Ursachen für den geringen Frauenanteil am akademischen Personal bis in die 80er Jahre analysiert und Entwicklungsperspektiven aufgezeigt.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Zentrale Betriebseinheiten » Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH)
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 300 Sozialwissenschaften, Soziologie » 303 Gesellschaftliche Prozesse
300 Sozialwissenschaften » 300 Sozialwissenschaften, Soziologie » 304 Faktoren mit Einfluss auf das soziale Verhalten
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
27.02.2013
Medientyp:
Text
Quelle:
In: Margot Gebhardt-Benischke, Ulla Knapp (Hrsg.) : Was Frauen tun können, um die Hochschule zu verändern. Antidiskriminierungsprogramm im Wissenschaftsbetrieb Hochschuldidaktische Materialien : M ; 3 Alsbach/Bergstr., Leuchtturm-Verl. 1984 ISBN 3-88064-114-5 S. 23 - 31