Das Korallenriff in der Nacht mit HiTec-Fluoreszenz

Professor i.R. Dr. Grunz, Horst

Dateibereich 23290

107,13 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 04.11.2009

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
FluoreszenzFilm-desktop.mp404.11.2009 21:54:18107,13 MB
Korallenriffe stellen neben den Regenwäldern eine der artenreichsten Lebensgemeinschaften (Ökosysteme) dar. Riffbildende Korallen sind weltweit durch natürliche und auf den Menschen zurückgehende (anthropogene) Faktoren bedroht.Es wird ein Fluoreszenzverfahren vorgestellt, das lebende von toten Korallen unterscheiden kann. In Nachttauchgängen kann eine großflächige Beleuchtung des Riffes ermöglicht werden. Zugleich können aber auch kleinste regenerierende Korallenpolypen als winzige leuchtende Punkte erkannt werden. Somit ist dieses Verfahren nicht nur für wissenschaftliche Analysen, sondern auch für die Sporttaucher von besonderer Bedeutung. In Nachttauchgängen taucht man im wahrsten Sinne des Wortes ein, in eine Zauberwelt von bisher ungeahnter Schönheit.
Keine URN zugeordnet
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Bild, Audio und Videomaterial » Dokumentarfilm, Lehrfilm
Fakultät / Institut:
Fakultät für Biologie
Stichwörter:
Korallenriff Fluoreszenztechnik
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Lehr- und Lernmaterial / Dokument veröffentlicht
Dokument erstellt am:
04.11.2009
Dateien geändert am:
04.11.2009
Medientyp:
Video