Erfassung leistungsbestimmender Merkmale des Sportspiels Beachvolleyball - Analysen, Erkenntnisse und Strategieentwicklungen gegen die weltbesten Teams -

Dateibereich 22295

2,96 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 24.06.2009

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Diss_kuenkler.pdf24.06.2009 14:57:002,96 MB
Das primäre Ziel der Promotion liegt in der detaillierten Profilerstellung der weltbesten Beachvolleyball-Spieler verankert. Die Untersuchungsgruppe be-steht aus den zehn besten Männer-Teams der Welt. Diese wurde über eine Zeitspanne von zwei Jahren auf allen internationalen Turnieren begleitet und analysiert. Weitere Hauptziele der Untersuchung stellen die Konzeption von Spielstrategien aus den gewonnenen Daten und die Ermittlung von Konse-quenzen für die Trainingspraxis dar. Durch die Erstellung einer allgemeinen Strukturanalyse des Sportspiels Beachvolleyball wird das Ziel der Erhebung von Referenzdaten für Vergleiche angestrebt. Neben dem sportwissenschaftli-chen Nutzen der Erkenntnisse aus dieser Untersuchung strebe ich die Umset-zung der gewonnenen Resultate über die Betreuung der Deutschen Beachvol-leyball-Nationalteams bei den Olympischen Spielen 2008 und bei zukünftigen internationalen Großereignissen an. Die Studie wird in drei Hauptabschnitte gegliedert. Zunächst werden die theo-retischen Grundlagen und die methodische Vorgehensweise im Bezug auf die Problemstellung, respektive auf die Zielsetzung, vorgestellt und erläutert. Im mittleren Teilabschnitt werden die Resultate der empirischen Datenerhebung dargestellt und abschließend erfolgt die Interpretation der Ergebnisse und es werden die Konsequenzen für die sportpraktische Umsetzung abgeleitet. Alle Inhalte dieser Untersuchung werden in zehn Kapiteln dargestellt. Nach der Einleitung wird der aktuelle Forschungsstand zur speziellen Thematik der Spielbeobachtung und -analyse im Sportspiel Beachvolleyball vorgestellt (vgl. Kap. 1). Anschleißend wird das Sportspiel Beachvolleyball charakterisiert, und sein historischer Hintergrund und der Status Quo betrachtet (vgl. Kap. 2). Da-zu wird die spezielle Regelstruktur analysiert und es erfolgt eine Gegenüber-stellung mit der Sportart Hallenvolleyball. Die Eingruppierung von Beachvol-leyball in verschiedene Klassifikationssysteme der Sportspiele und ein Ver-gleich der Regelstruktur mit der anderer Ballsportarten findet im dritten Kapitel dieser Untersuchung statt. Des Weiteren wird ein Überblick über Spielanaly-severfahren im Sportspiel allgemein und speziell im Beachvolleyball vorgestellt und die Terminologie dieses Forschungsgegenstandes wird einer kritischen Betrachtung unterzogen (vgl. Kap. 4). In diesem Kapitel wird der allgemeine Prozess der Spielanalyse betrachtet und ein spezielles Modell für die hier vor-liegende Problemstellung präsentiert. Die spezielle Methodologie bei der Ent-wicklung eines geeigneten Analyseverfahrens, entsprechend dem sportart-spezifischen Anforderungsprofil, wird im fünften Kapitel dieser Untersuchung beschrieben. Das verwendete Verfahren der computergestützten Spielanalyse wird dabei auf seine Funktionalität und Anwendungstauglichkeit überprüft, und es werden Empfehlungen zur Weiterentwicklung hinsichtlich der sportartspezi-fischen Systematik und der Bedienerfreundlichkeit erarbeitet. Die Gütekriterien empirischer Untersuchungen und die für diese Thematik relevanten statisti-schen Berechnungsverfahren werden vorgestellt (vgl. Kap. 6). Bei der Unter-suchung der Testgüte stehen die Objektivitäts- und die Reliabilitätsprüfung im Mittelpunkt. Die empirische Datenerhebung beginnt im Kapitel 7, in dem die leistungsbe-stimmenden Faktoren des Sportspiels Beachvolleyball ermittelt werden, wobei sich der technisch-taktische Aspekt im Fokus dieser Studie befindet. Der Be-reich der athletischen und sportpsychologischen Anforderungen soll peripher mit berücksichtigt werden. Zur Ermittlung der speziellen Merkmale der Sportart dient in diesem Abschnitt eine Strukturanalyse des Sportspiels Beachvolley-ball. Das achte Kapitel bildet den Schwerpunkt der empirischen Datenerhe-bung im Rahmen dieser Studie. Hierin erfolgen detaillierte Individual- und Teamanalysen der zwanzig besten Beachvolleyball-Spieler der Welt. Dabei werden die Handlungscharakteristika der Athleten in den Spielelementen Auf-schlag, Annahme, Zuspiel, Angriff und ihr Verteidigungsverhalten mittels technisch-taktischer Überprüfungen diagnostiziert. Im dritten Untersuchungsabschnitt erfolgen Vergleiche der Spielstruktur ein-zelner Athleten mit der der gesamten Untersuchungsgruppe, wodurch beson-dere Handlungscharakteristika ermittelt werden (vgl. Kap. 9). Daraus ergeben sich Erkenntnisse zur Entwicklung von Spielstrategien gegen die weltbesten Spieler und Teams. Die Resultate der Strategieentwicklungen werden u.a. für die Trainingsarbeit und in die Wettkampfvorbereitung der Deutschen Beach-volleyball-Nationalteams während der Olympischen Spiele 2008 in Peking verwendet. Im abschließenden Kapitel 10 werden die gewonnenen Erkennt-nisse zusammengefasst und Forschungsperspektiven für die Weiterentwick-lung des Analysesystems für den anschließenden Olympiazyklus aufgezeigt.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Bildungswissenschaften » Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften
Dewey Dezimal-Klassifikation:
700 Künste und Unterhaltung » 790 Sport, Spiele, Unterhaltung
Stichwörter:
Beachvolleyball, Spielanalyse, Weltstandsanalyse, Spielstruktur, Merkmale
Beitragende:
Prof. Dr. Schmidt, Werner [Betreuer(in), Doktorvater]
Prof. Dr. Naul, Roland [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
28.04.2009
Dokument erstellt am:
24.06.2009
Promotionsantrag am:
22.07.2008
Dateien geändert am:
24.06.2009
Medientyp:
Text
Bezug:
2006-2009