Arbeitsbeziehungen in Low-Cost-Airlines. Komparative Analyse der Rolle und Gestaltung von Arbeitsbeziehungen bei Ryanair und Germanwings

Dateibereich 21632

1,24 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 08.03.2013

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Thorsten_Buchholz_Arbeitsbeziehungen_in_Low_Cost_Airlines.pdf16.03.2009 11:32:151,24 MB
Low-Cost-Airlines haben Teile des europäischen Luftverkehrs massiv verändert. Viele Bestandteile des klassischen Low-Cost-Modells sind bereits intensiv untersucht und analysiert worden. Einige Sachverhalte sind allerdings bisher noch unklar und bestenfalls sehr fragmentarisch erforscht. Insbesondere die Ausgestaltung der Arbeitsbeziehungen bei Low-Cost-Airlines ist noch nicht ausreichend analysiert worden. Die folgende Arbeit untersucht die Arbeitsbeziehungen der Low-Cost-Airlines, Ryanair und Germanwings. Auf der Grundlage eines analytischen Bezugsrahmens werden die Akteure und deren Interaktionsebenen im Kontext des jeweiligen technischen, wirtschaftlichen und machtpolitischen Umfeldes beschrieben und anschließend gegenübergestellt.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Diplomarbeit, Examensarbeit, Magisterarbeit
Fakultät / Institut:
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften » Fachgebiet Betriebswirtschaftslehre » Arbeit, Personal und Organisation
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 330 Wirtschaft » 331 Arbeit
300 Sozialwissenschaften » 330 Wirtschaft
300 Sozialwissenschaften
Stichwörter:
Arbeitsbeziehungen, Ryanair, Germanwings, Industrielle Beziehungen, Low-Cost-Airlines, Luftfahrt, employment relations, industrial relations
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
08.03.2013
Medientyp:
Text