Experiment und ästhetische Erfahrung – Qualitativ-empirische Untersuchung von Merkmalen zweier zentraler Kategorien und deren Wechselbeziehungen im Kunstunterricht

Dateibereich 21336

33,63 MB in 2 Dateien, zuletzt geändert am 04.02.2009

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
AnhangDissertationThomasMichl.pdf10.01.2009 22:54:5429,10 MB
DissertationThomasMichl.pdf30.01.2009 15:49:464,54 MB
Experiment und ästhetische Erfahrung, zwei grundlegende Faktoren von Kunstunterricht, werden einzeln, aber auch in ihren sich bedingenden Wechselbeziehungen, ausgehend von ihrer Bedeutung in der bildenden Kunst und der Kunstdidaktik, erforscht. Verschiedene Ausprägungen von kunstunterrichtlichen Prozessen in unterschiedlichen Klassenstufen werden unter diesen Vorzeichen qualitativ empirisch untersucht und unter Zuhilfenahme phänomenologischer Analyseverfahren interpretiert. Die Ergebnisse zeigen, dass das Experimentieren bestimmte Voraussetzungen, wie Zielorientierung oder das potentielle Auftreten von Hindernissen in sich begreifen muss. Grundsätzlich konnte rekonstruiert werden, dass die Charakteristiken von Experiment und ästhetischer Erfahrung bedeutsame Ähnlichkeiten aufweisen. Daraus geht unter anderem hervor, dass das Experimentelle als unverzichtbares Strukturmerkmal zur ästhetischen Erfahrung gehört. In Bezug auf die pädagogischen Einflussmöglichkeiten kann man resümierend festhalten, dass diese eine signifikante Rolle einnehmen.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Geisteswissenschaften » Institut für Kunst und Kunstwissenschaft
Dewey Dezimal-Klassifikation:
700 Künste und Unterhaltung » 700 Künste
Stichwörter:
Experiment, Experimentelle Zugänge, Ästhetische Erfahrung, Kunstunterricht, Kunstpädagogik, Qualitativ empirische Forschung, aesthetic experience, art education, experimento, experiencia estética, enseñanza del arte
Beitragende:
Prof. Dr. Peez, Georg [Betreuer(in), Doktorvater]
Prof. Dr. Hein, Peter Ulrich [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
17.12.2008
Dokument erstellt am:
28.01.2009
Promotionsantrag am:
22.12.2005
Dateien geändert am:
04.02.2009
Medientyp:
Text