Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt auch mit 50plus

Ausgewählte Ergebnisse aus der Evaluation des Bundesprogramms „Perspektive 50plus“ für ältere Langzeitarbeitslose

Dateibereich 38008

451,1 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 15.01.2015

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
report2008-03.pdf15.01.2015 07:59:38451,1 KB
Auf den Punkt ... * Ältere Langzeitarbeitslose haben Chancen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, wenn sie gezielt gefördert werden. * Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Kombination von individueller Betreuung und Förderung und gezielter Ansprache und Beratung von Unternehmen. * Insbesondere Kleinst- und Kleinbetriebe sind gegenüber diesem Ansatz aufgeschlossen. * Die Mehrzahl der bewirkten Integrationen erfolgte ohne finanzielle Förderung der jeweiligen Arbeitgeber. * Hinsichtlich der Steuerung und Implementation von Arbeitsmarktprogrammen stellt "Perspektive 50plus" eine interessante Innovation dar, weil die Fördermittel nicht flächendeckend, sondern im freiwilligen Konzeptionswettbewerb zwischen den Grundsicherungsstellen vergeben wurden. * Entgegen dem Anspruch des Programms, über die unmittelbar Geförderten hinaus einen Bewusstseinswandel herbeizuführen, konnte ein Effekt auf die Beschäftigung Älterer allgemein in den beteiligten Regionen - im Vergleich zu nicht beteiligten - nicht festgestellt werden.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Fakultät für Gesellschaftswissenschaften » Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ)
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 330 Wirtschaft » 331 Arbeit
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
15.01.2015
Medientyp:
Text