2008-03: On the recognizability of Arrow and Graph Languages

Dateibereich 20228

471,2 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 10.07.2008

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
techreport200803.pdf10.07.2008 14:44:22471,2 KB
In diesem Papier geben wir eine kategoriebasierte Charakterisierung von Erkennbarkeit. Eine erkennbare Teilmenge von Pfeilen wird mit einem Funktor in die Kategorie von Relationen auf Mengen definiert. Dies kann als Verallgemeinerung eines endlichen Automaten gesehen werden. Im zweiten Teil des Papiers wenden wir die Theorie auf Graphen an, und wir zeigen, dass unser Ansatz eine Verallgemeinerung der Courcelles erkennbaren Graphsprachen ist.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Heft, Band
Fakultät / Institut:
Fakultät für Ingenieurwissenschaften » Informatik und Angewandte Kognitionswissenschaft » Informatik » Theoretische Informatik
Dewey Dezimal-Klassifikation:
000 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke » 000 Informatik, Wissen, Systeme » 004 Datenverarbeitung; Informatik
Stichwörter:
Recognizability, Graph Languages
Sprache:
Englisch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
10.07.2008
Medientyp:
Text