Natürliche Abbau- und Rückhaltepotentiale im quartären Grundwasser der Westuferstrasse im Stadthafengebiet Essen

Dateibereich 20060

90,96 MB in 16 Dateien, zuletzt geändert am 18.12.2008

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_1.jpg10.06.2008 15:16:083,70 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage_9_2.jpg10.06.2008 15:17:229,20 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_3_1.jpg10.06.2008 15:16:095,52 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_3_2.jpg10.06.2008 15:16:145,38 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_3_3.jpg10.06.2008 15:16:195,42 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_4_1.jpg10.06.2008 15:16:245,95 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_4_2.jpg10.06.2008 15:16:306,20 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_4_3.jpg10.06.2008 15:16:366,10 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_4_4.jpg10.06.2008 15:16:416,08 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_5_1.jpg10.06.2008 15:16:476,02 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_5_2.jpg10.06.2008 15:16:526,28 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_5_3.jpg10.06.2008 15:16:576,10 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_5_4.jpg10.06.2008 15:17:036,20 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_6.jpg10.06.2008 15:17:086,58 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_7.jpg10.06.2008 15:17:146,18 MB
Diss_Anlagen_JPEG/Anlage 9_8.pdf10.06.2008 15:17:1548,1 KB

Dateibereich 20061

27,6 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 10.06.2008

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Abstract.pdf10.06.2008 15:19:1427,6 KB

Dateibereich 21305

39,97 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 18.12.2008

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Dissertation.pdf18.12.2008 07:44:0039,97 MB
Am Beispiel eines branchentypisch kontaminierten Untersuchungsgebietes (Tanklager und Aufbereitungsanlage) werden die einzelfallspezifischen natürlichen Abbau- und Rückhalteprozesse im quartären Grundwasser der Westuferstrasse im Stadthafen Essen erforscht. Dieser Ansatz beinhaltet die Beschreibung der natürlichen Standorteigenschaften wie die geohydraulischen und hydrochemischen bzw. physikochemischen Verhältnisse im Bereich der Schadensquelle und der Schadstofffahne mit dem Ziel, die für Natural Attenuation (NA) bedeutsamen Prozesse und deren Auswirkung festzustellen. Auf der Grundlage langjähriger Messkampagnen wurde die Reduktion der Schadstofffrachten – bestehend aus Kohlenwasserstoffen und BTEX-Aromaten - im quartären Grundwasser vom Quellbereich bis zum Abstrom am Standort nachgewiesen und anhand hydrochemischer Profile dokumentiert. Des Weiteren wird durch begleitende Laborexperimente (Säulenversuche) der biologische Abbau von organischen Schadstoffen an standorteigenen Boden- und Grundwasserproben nachgewiesen, um zu demonstrieren, dass die Schadstoffe effektiv abgebaut und nicht nur sorbiert bzw. retardiert werden. Eine abschließende analytische Transport- und Reaktionsmodellierung im Spreadsheet-Format – auf der Grundlage der erhobenen Standortparameter, Felddaten und Analysen - ermöglicht die Identifizierung der dominierenden natürlichen Rückhalte- und Abbauprozesse wie die Biodegradation, Advektion, Sorption, Dispersion und Retardation.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
ehem. Fakultät für Biologie und Geografie
Dewey Dezimal-Klassifikation:
500 Naturwissenschaften und Mathematik » 570 Biowissenschaften; Biologie
Beitragende:
Prof. Dr. Schreiber, Ulrich C. [Betreuer(in), Doktorvater]
Prof. Dr. rer. nat. Hirner, Alfred V. [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
21.05.2008
Dokument erstellt am:
04.06.2008
Promotionsantrag am:
19.12.2006
Dateien geändert am:
18.12.2008
Medientyp:
Text