Eine empirische Studie über Beliefs von Lehrenden an der Schnittstelle Mathematikdidaktik und Kognitionspsychologie

Dateibereich 15754

1,93 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 28.11.2006

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Dissertation_Katrin_Rolka.pdf28.11.2006 18:49:341,93 MB
In der Dissertation werden Beliefs von Lehrenden unter Berücksichtigung der relevanten mathematikdidaktischen sowie kognitionspsychologischen Forschungsergebnisse untersucht. Wenngleich das Interesse und die Motivation für die Erforschung von Beliefs in beiden Disziplinen ähnlich sind, hat eine wechselseitige Rezeption der Ergebnisse bislang kaum stattgefunden. Die vorliegende Arbeit unternimmt Brückenschläge zwischen Mathematikdidaktik und Kognitionspsychologie. Dies geschieht zum einen in Form einer Aufarbeitung des aktuellen Forschungsstandes in beiden Disziplinen und zum anderen in Form einer empirischen Auseinandersetzung mit dieser Thematik.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Mathematik
Dewey Dezimal-Klassifikation:
500 Naturwissenschaften und Mathematik » 510 Mathematik
Stichwörter:
Beliefs, empirische Studie, Lehrende, Mathematikdidaktik, Psychologie
Beitragende:
Prof. Dr. Törner, Günter [Betreuer(in), Doktorvater]
Prof. Dr. Leppig, Manfred [Gutachter(in), Rezensent(in)]
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
27.10.2006
Dokument erstellt am:
30.11.2006
Promotionsantrag am:
22.08.2006
Dateien geändert am:
28.11.2006
Medientyp:
Text