Interdependente Interpretation biblisch-koranischer Motive

Prof. Dr. Zirker, Hans

Dateibereich 14897

672,8 KB in 2 Dateien, zuletzt geändert am 22.06.2010

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
koran_bibel_interdep.pdf22.06.2010 16:33:48360,8 KB
Koran_Bibel_interdep.pdf07.12.2009 11:42:58312 KB
Das rechte Verständnis des Koran erfordert nach islamischer Überzeugung eine kontextuelle Lektüre: jede Perikope ist mit anderen zusammenzusehen und vor allem mit relevanten Hadithen. Dies sollte nach islamischer Sicht prinzipiell genügen. Doch in Wirklichkeit nehmen wir Texte immer in den größeren Umgebungen wahr, die ihnen unser Bewusstsein bereitet. Aufmerksamkeit verdienen in dieser Hinsicht vor allem die wechselseitigen Beziehungen von Koran und Bibel, besonders für christliche Leser. Die Aufmerksamkeit auf die Verwandtschaft der ähnlichen Motive bereichert das Verständnis beider Heiligen Schriften.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Zentrale Betriebseinheiten
Dewey Dezimal-Klassifikation:
200 Religion » 200 Religion
Stichwörter:
Bibel, Hermeneutik, Islam, kontextuelle Lektüre, Koran, Offenbarung, Relecture
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dokument erstellt am:
31.10.2003
Dateien geändert am:
22.06.2010
Medientyp:
Text