Electronic Mail: ein neues Medium in seinem Verhältnis zum herkömmlichen Brief.

Dateibereich 13

166,3 KB in 5 Dateien, zuletzt geändert am 26.03.2004

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
document-11.txt22.01.2002 00:00:0046,7 KB
email.htm22.01.2002 00:00:0056,9 KB
email.txt22.01.2002 00:00:0047,6 KB
emailit.htm22.01.2002 00:00:002,1 KB
mailverz.htm22.01.2002 00:00:0013 KB
Electronic Mail, die Post via Computer, ist eine neue Kommunikationsform, die in den letzten Jahren immer weitere Verbreitung findet. Die vorliegende Arbeit will untersuchen, wie die Wahl eines bestimmten Mediums (Brief oder E-Mail) die Kommunikation zwischen zwei Partnern beeinflußt. Der erste Teil dieser Arbeit beschäftigt sich allgemein mit dem Thema E-Mail. Zunächst wird erläutert, was E-Mail ist und wie sie funktioniert. Danach werden kurz einige (germanistische) Studien zur elektronischen Kommunikation vorgestellt. Im Anschluß daran werden typische Vorzüge des Mediums dargestellt. Daraus ergibt sich die Frage nach dem Einsatzbereich der elektronischen Post. Schließlich wird geschildert, inwieweit die Verwendung von E-Mail sich auf den Sprachgebrauch der Benutzer auswirkt. Im zweiten Teil dieser Arbeit wird eine eigene kleine Untersuchung vorgestellt. Briefe und E-Mails eines Absenders (an einen Adressaten) werden miteinander verglichen. Dabei werden erst formale und inhaltliche Unterschiede der Mediennutzung herausgearbeitet. Darauf soll die Motivation der Medienwahl untersucht werden.
Keine URN zugeordnet
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Seminararbeit
Fakultät / Institut:
Fakultät für Geisteswissenschaften » Germanistik » Linguistik und Sprachdidaktik
Klassifikation LINSE:
Sprache in Neuen Medien
Internet
Stichwörter:
e-mail, Brief, Neue Medien, electronic mail
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Lehr- und Lernmaterial / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
11.06.2002
Medientyp:
Text