Innere Werte - Zeolithe: nanoporöse Materialien für vielfältige Anwendungsfelder

Dateibereich 11576

258,9 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 01.08.2013

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
13_Simon.pdf11.04.2003 16:11:21258,9 KB
Die Entdeckung von Zeolithen, von "siedenden Steinen", hat eine ungewöhnliche Eigenschaft von festen Stoffen zutage gebracht: Unsere Vorstellung von einem Kristall oder von einem Mineral als dichtem Festkörper mit eng aneinander gepackten Atomen, Ionen oder Molekülen gilt offenbar nicht immer. Zudem warten die Zeolithe mit ihren Hohlräumen und Kanälen im Nanometerbereich mit erstaunlichen Eigenschaften auf.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Zentrale Betriebseinheiten » Science Support Centre (SSC); früher Forschungsförderung und Transfer (FFT)
Dewey Dezimal-Klassifikation:
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften » 620 Ingenieurwissenschaften » 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Stichwörter:
Zeolithe, Mineralien, Festkörper, Kristallstruktur, Molekularsiebe, Katalysatoren, Ionenleitung, Sensorik, Nanopartikel
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
01.08.2013
Medientyp:
Text
Rechtliche Vermerke:
Copyright bei Universität Duisburg Essen
Quelle:
Druckausg. erschienen bei ESSENER UNIKATE 13, 2000, ISBN 3–934359–13–2