Der Biochip - Neue Horizonte in der Prävention, Diagnose und Nachsorge von Tumorerkrankungen

Dateibereich 11515

101,3 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 01.08.2013

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
15_Moeroey.pdf28.03.2003 14:49:32101,3 KB
In Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie werden sie auf breiter Basis weiterentwickelt und dabei ebenso breit wie kontrovers diskutiert: bio- und gentechnologische Verfahren. In der Medizin verläuft die Debatte derzeit etwas ruhiger, erhofft man sich von den neuen Methoden - besonders dem Einsatz von Biochips - doch auch neue Möglichkeiten für die Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Zentrale Betriebseinheiten » Science Support Centre (SSC); früher Forschungsförderung und Transfer (FFT)
Dewey Dezimal-Klassifikation:
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften » 610 Medizin und Gesundheit » 616 Krankheiten
Stichwörter:
Krebserkrankung, Tumor, Bioinformatik, Diagnostik, Biochips, Gene, Therapie
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
01.08.2013
Medientyp:
Text
Rechtliche Vermerke:
Copyright bei Universität Duisburg Essen
Quelle:
Druckausg. erschienen bei ESSENER UNIKATE 15, 2001, ISBN 3-934359-15-9