Forschung in der Ingenieursausbildung?

Wissenschaftliches Arbeiten in "praxisrelevanten" Fächern

Dateibereich 11437

148,5 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 09.04.2004

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
09-Schmachtenb.pdf07.03.2003 17:52:02148,5 KB
Das Zeitintervall, in dem das Wissen in der Technik seine Gültigkeit verliert, ist extrem kurz geworden. Produkte altern so schnell, dass ganze Branchen der Industrie im Sog der Innovationen untergehen. Brauchen wir, um in der weltweiten Arena globalisierter Märkte zu bestehen, Spezialisten für die ergebnisorientierte Entwicklungsarbeit oder Forscherpersönlichkeiten für technische Innovationen?
Keine URN zugeordnet
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Zentrale Betriebseinheiten » Science Support Centre (SSC); früher Forschungsförderung und Transfer (FFT)
UNIKATE - Berichte aus Forschung und Lehre:
Bildung durch Wissenschaft? - Ein Kolloquium (Heft 9, 1997)
Stichwörter:
Ingenieurwissenschaften, Diplomabschluß, Forschung, Experiment, Technik, Industriegesellschaft
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
07.03.2003
Medientyp:
Text
Rechtliche Vermerke:
Copyright bei Universität Duisburg Essen
Quelle:
Druckausg. erschienen bei ESSENER UNIKATE 9, 1997, ISBN 3-934359-09-4