Theorie als Werkzeugkoffer - Zur Funktion von Handlungswissen in der Praxis von Sozialwissenschaftlern

Dateibereich 11435

123,2 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 09.04.2004

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
09-Springer.pdf07.03.2003 17:40:45123,2 KB
Die psychosozialen Berufe erfahren täglich ihre Grenzen, wenn sie nicht an den subjektiven Lebensentwürfen der Menschen und an ihrer Handlungsbereitschaft anknüpfen. In der Ausbildung gilt es daher, den Studierenden neben der Vermittlung von sozialwissenschaftlichem Wissen konkrete Lernerfahrungen „vor Ort“ zu ermöglichen.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Zentrale Betriebseinheiten » Science Support Centre (SSC); früher Forschungsförderung und Transfer (FFT)
UNIKATE - Berichte aus Forschung und Lehre:
Bildung durch Wissenschaft? - Ein Kolloquium (Heft 9, 1997)
Stichwörter:
Sozialwissenschaften, Sozilarbeit, Praxiserfahrung, Lebenswelt, psychosozialer Dienst
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
07.03.2003
Medientyp:
Text
Rechtliche Vermerke:
Copyright Bei Universität Duisburg Essen
Quelle:
Druckausg. erschienen bei ESSENER UNIKATE 9, 1997, ISBN 3-934359-09-4