Bildung: ein öffentliches und ein privates Gut

Anmerkungen zu einigen Mißverständnissen in der Standortdebatte

Dateibereich 11431

59,8 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 09.04.2004

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
09-Klemm.pdf07.03.2003 17:22:2359,8 KB
Angesichts der Debatten zum "Standort Deutschland" scheint es notwendig, daran zu erinnern, dass in der Bildungsreformphase bildungsökonomische Argumente gleichgewichtig neben bürgerrechtlichen standen. Dieser Weiterentwicklung unseres Bildungssystems wurde in den vergangenen Jahren immer weniger Beachtung geschenkt. Doch erst aus einer Zusammenschau der demokratischen und der investiven Aspekte von Bildung lässt sich die Höhe der erforderlichen Bildungsausgaben ableiten.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Zentrale Betriebseinheiten » Science Support Centre (SSC); früher Forschungsförderung und Transfer (FFT)
UNIKATE - Berichte aus Forschung und Lehre:
Bildung durch Wissenschaft? - Ein Kolloquium (Heft 9, 1997)
Stichwörter:
Bildungsökonomie, Schulbildung, Berufsleben, Arbeitsmarkt, Arbeitslosenstatistik
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
07.03.2003
Medientyp:
Text
Rechtliche Vermerke:
Copyright bei Universität Duisburg Essen
Quelle:
Druckausg. erschienen bei ESSENER UNIKATE 9, 1997, ISBN 3-934359-09-4