Wie aus Menschen Weiße, Schwarze, Gelbe und Rote wurden

Zur Geschichte der rassistischen Ausgrenzung über die Hautfarbe

Dateibereich 11339

350,6 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 31.07.2013

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
06_Muench02.pdf25.02.2003 12:56:01350,6 KB
Wie ist es dazu gekommen, dass wir, auch wenn wir keine Rassisten sind, Menschen anderer Hautfarbe so sicher als Schwarze, Gelbe, Rote identifizieren, uns selbst als Weiße aber davon so säuberlich zu trennen wissen? Seit wann tun wir dies? Und schließlich: Was spielt sich in uns ab, dass wir solche Einfärbungen des anderen brauchen?
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Zentrale Betriebseinheiten » Science Support Centre (SSC); früher Forschungsförderung und Transfer (FFT)
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 300 Sozialwissenschaften, Soziologie » 305 Gesellschaftliche Gruppen
Stichwörter:
Rassismus, Hautfarbe, Exoten, Erklärungsmuster, Klassifizierungswut
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
31.07.2013
Medientyp:
Text
Rechtliche Vermerke:
Copyright bei Universität Duisburg Essen
Quelle:
Druckausg. erschienen bei ESSENER UNIKATE 6/7, 1995, ISBN 3-934359-06-X