Verwandte, Freunde, Bürger von Natur... - Exklusivität und Kosmopolitismus in der Alten Welt

Dateibereich 11333

274,8 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 31.07.2013

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
06_Cobet.pdf25.02.2003 12:02:22274,8 KB
Der Begriff des Kosmopolitismus, wie ihn die Aufklärung in die Moderne einbrachte, erfährt gegenwärtig eine Aufwertung. Eine historische Untersuchung seiner antiken Überlieferung vermag möglicherweise zugleich die Rolle der Geschichtswissenschaft im politischen Diskurs zu beleuchten.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Zentrale Betriebseinheiten » Science Support Centre (SSC); früher Forschungsförderung und Transfer (FFT)
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 300 Sozialwissenschaften, Soziologie » 302 Soziale Interaktion
Stichwörter:
Antike, Kosmopolitismus, Zivilgesellschaft, Diogenes, Griechen
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
31.07.2013
Medientyp:
Text
Rechtliche Vermerke:
Copyright bei Universität Duisburg Essen
Quelle:
Druckausg. erschienen bei ESSENER UNIKATE 6/7, 1995, ISBN 3-934359-06-X