Von lokaler Belastung zum globalen Problem - Zur Erforschung von pflanzenschädlichen Luftverunreinigungen

Dateibereich 11328

505 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 31.07.2013

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
04_Guderian.pdf25.02.2003 11:13:34505 KB
Luftverunreinigungen – Stoffe, die die natürliche Zusammensetzung der Luft verändern und nachhaltige Wirkungen auf den Menschen und seine Umwelt haben können – waren bis zum Ende des vorigen Jahrhunderts im Wesentlichen eine lokale Erscheinung. Inzwischen treten einzelne Komponenten zivilisationsbedingter Luftverunreinigungen in gefährdenden Konzentrationen sogar weltweit auf. In besonderem Maße sind die Pflanzen bedroht, die auf einzelne, weitverbreitete Komponenten empfindlicher reagieren als Mensch und Tier.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Zentrale Betriebseinheiten » Science Support Centre (SSC); früher Forschungsförderung und Transfer (FFT)
Dewey Dezimal-Klassifikation:
500 Naturwissenschaften und Mathematik » 500 Naturwissenschaften
Stichwörter:
Luftverschmutzung, Umweltproblem, Schadstoffe, Ökosystem, Ozon, Schwefeldioxid
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
31.07.2013
Medientyp:
Text
Rechtliche Vermerke:
Copyright bei Universität Duisburg Essen
Quelle:
Druckausg. erschienen bei ESSENER UNIKATE 4/5, 1994, ISBN 3-934359-04-3