Ein energiewirtschaftliches Dilemma? - Ökonomische Dimensionen des Kohlendioxid-Problems

Dateibereich 11327

149,9 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 09.04.2004

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
04-Schmitt.pdf25.02.2003 11:03:09149,9 KB
Kohlendioxidemissionen stellen kein lokales oder regionales, sondern ein globales Problem dar. Weder die Emissionen noch die Auswirkungen von Maßnahmen zu ihrer Reduktion können lokal oder national begrenzt werden, betroffen ist stets die Atmosphäre schlechthin. Daher lässt sich der Nutzen nationaler Reduktionsmaßnahmen nicht auf den Kreis derer begrenzen, die mit ihrem Beitrag zur Lösung des Problems möglicherweise beträchtliche ökonomische Kosten und Zielverzichte in Kauf nehmen.
Keine URN zugeordnet
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Zentrale Betriebseinheiten » Science Support Centre (SSC); früher Forschungsförderung und Transfer (FFT)
UNIKATE - Berichte aus Forschung und Lehre:
Naturwissenschaft - Umweltforschung: Globale Risiken (Heft 4/5, 1994)
Stichwörter:
Wirtschaft, Energie, Energieverbrauch, Kohlendioxid-Emissionen, Klimaproblematik, Klimaänderung
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
25.02.2003
Medientyp:
Text
Rechtliche Vermerke:
Copyright bei Universität Duisburg Essen
Quelle:
Druckausg. erschienen bei ESSENER UNIKATE 4/5, 1994, ISBN 3-934359-04-3