Das Essener-Lern-Modell (ELM)

Ein Vorgehensmodell zur Entwicklung computerunterstützter Lernumgebungen

Derivate 10574

3.86 MB in one file, last changed at 13.02.2013

File list / details

FileFiles changed onSize
Jan_EDiss.pdf23.01.2002 00:00:003.86 MB

Derivate 10575

7.82 MB in 2 files, last changed at 09.04.2004

File list / details

FileFiles changed onSize
JanEDISS.doc23.01.2002 00:00:007.80 MB
pawlowskiabstract.doc23.01.2002 00:00:0022.5 KB
Das Essener-Lern-Modell (ELM) ist ein generisches Vorgehensmodell, das den Entwicklungsprozess von computerunterstützten Lernumgebungen unterstützt. Während Modelle der Softwareentwicklung, didaktische Modelle oder Domänen-spezifische Modelle nur Teilbereiche des Entwicklungsprozesses umfassen, unterstützt das Essener-Lern-Modell den Entwicklungsprozess von der Curriculumentwicklung bis zu Entwicklung von Lerneinheiten. Hinzu kommen Querschnittsfunktionen wie Projektmanagement, Prozessintegration und Qualitätssicherung. Das Essener-Lern-Modell integriert die Spezifikation und Verwendung von Lerntechnologiestandards wie LOM und SCORM. Zusätzlich wird eine Spezifikation zur Beschreibung des Anwendungskontextes und von didaktischen Modellen entwickelt, die in Verbindung mit bestehenden Standards ein Rahmenkonzept für die Interoperabilität von Lernmanagementsystemen und Lernumgebungen liefert. Die ELM-Applikation ist ein Werkzeug, das zur Unterstützung von Entwicklungsteams implementiert wurde und die Konzepte des Essener-Lern-Modells umsetzt. Aus den Konzepten und Spezifikationen werden von der ELM-Applikation computerunterstützte Lernumgebungen in XML generiert, die exemplarisch dargestellt werden. The Essen Learning Model is a generic development model, supporting developers, educators, and users on different levels of educational activities. Existing software engineering models, pedagogical models, and domain-specific models solely support parts of the development process. The Essen Learning Model provides concepts for project management, quality assurance, process integration, curriculum development, and the development of learning sequences and learning units. Emerging learning technology standards such as SCORM and LOM are integrated in the development process, minimizing the authors? specification effort. Additionally, a detailed specification for context and didactical models was developed. Combining these standards with existing learning technology standards leads to an interoperable framework for learning management systems and learning environments. Furthermore, the ELM application is a tool to support development processes. Using this tool, XML-based learning environments and specifications of learning technology standards are generated. Finally, learning environments, designed with ELM, are presented.
Bookmark:
Permalink | Share/Save
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften » Fachgebiet Wirtschaftsinformatik » Wirtschaftsinformatik der Produktionsunternehmen
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 330 Wirtschaft
Keywords:
Computerunterstützes Lernen, Vorgehensmodell, Prozessmodellierung, Lernumgebungen, Standardisierung, Lerntechnologien, Didaktische Methoden, E-Learning
Language:
Deutsch
Collection / Status:
Dissertations / Document published
Date of doctoral degree:
14.12.2001
Document created on:
14.12.2001
Date of doctoral thesis submission:
14.12.2001
Files changed on:
13.02.2013
Medientyp:
Text