Experimentelle Untersuchung an einem offenen Absorptionssystem zur Entfeuchtung in Kreuzstromfahrweise

Dateibereich 10538

24,06 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 13.02.2013

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Dissertation_pdf_Format.pdf23.01.2002 00:00:0024,06 MB

Dateibereich 10539

11,82 MB in 56 Dateien, zuletzt geändert am 09.04.2004

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Abdeckplatte_A_2.wmf23.01.2002 00:00:0070,3 KB
Absorberexplosion_7_A27.WMF23.01.2002 00:00:0014,4 KB
Absorbermehrschichtig_10_A55.WMF23.01.2002 00:00:008,2 KB
Absorberrückseite_7_A28.JPG23.01.2002 00:00:00215,2 KB
Absorberseitenansicht_7_A31.JPG23.01.2002 00:00:00275,6 KB
Anlagendraufsicht_7_A31.JPG23.01.2002 00:00:00708,9 KB
Anlagenschema_7_26.wmf23.01.2002 00:00:0032,6 KB
Dichtung_A_6.wmf23.01.2002 00:00:0035,1 KB
Dissertation auf Deskjet 970CXI.doc23.01.2002 00:00:005,86 MB
Doppelstegplattep_A_3.wmf23.01.2002 00:00:006,5 KB
Doppelstegplattew_A_3.wmf23.01.2002 00:00:006,9 KB
Druckverlust_9_42.xls23.01.2002 00:00:0021 KB
Druckverlust_9_A42.xls23.01.2002 00:00:0034,5 KB
Entfeuchtungsbreite 9_43.xls23.01.2002 00:00:0045 KB
Entfeuchtungsbreite 9_44.xls23.01.2002 00:00:0041 KB
Entfeuchtungsgrad Massenstromverhältnis 9_45.xls23.01.2002 00:00:00136 KB
Entfeuchtungsgrad Überströmgeschwindigkeit 9_46.xls23.01.2002 00:00:0058 KB
E-Schaltbild_A_10.wmf23.01.2002 00:00:00160 KB
Folie8.wmf23.01.2002 00:00:0033,9 KB
Hautoberflächetropfen_4_A6.jpg23.01.2002 00:00:00298 KB
kanaltiefenverlauf__6_15.xls23.01.2002 00:00:0021,5 KB
korrosion_4_A5.wmf23.01.2002 00:00:008,4 KB
lebenslauf.doc23.01.2002 00:00:0046 KB
Medienströme_7_A29.WMF23.01.2002 00:00:006 KB
Mittelteil_A_4.wmf23.01.2002 00:00:00102,9 KB
Plexiglasverteilung_6_14.WMF23.01.2002 00:00:009,8 KB
Plexiglasverteilung_6_A16.WMF23.01.2002 00:00:005,1 KB
Polykarbonat eingefärbte Streifen.JPG23.01.2002 00:00:00343 KB
Polykarbonat verwischt.JPG23.01.2002 00:00:00379,4 KB
Randwinkel_6_Z18.WMF23.01.2002 00:00:005,1 KB
Raumtemperaturen_3_A2.WMF23.01.2002 00:00:006,2 KB
Rückenteil_A_8.wmf23.01.2002 00:00:00190,6 KB
sorptionsmechanismen_5_10.gif23.01.2002 00:00:00231 KB
Sorptionsrad_5_11.jpg23.01.2002 00:00:0018,9 KB
Sorptionsverlauf_5_12.gif23.01.2002 00:00:0011,4 KB
STOFFSTR.XLS23.01.2002 00:00:00170 KB
Stoffübergang_Masse 9.xls23.01.2002 00:00:00128 KB
Stoffübergang_Überströmgeschwindigkeit 9.xls23.01.2002 00:00:00128 KB
Temperatur_4_8.WMF23.01.2002 00:00:007 KB
Thermoelement_7_A32.WMF23.01.2002 00:00:006,7 KB
Tropfendraufsicht.JPG23.01.2002 00:00:00252,6 KB
Tropfenseitenansicht_6_A20.gif23.01.2002 00:00:00134,8 KB
Turbulle_4_A4.wmf23.01.2002 00:00:0010,9 KB
unzufriedene_3_A3.gif23.01.2002 00:00:00243,6 KB
UNZUFRIEDENE.WMF23.01.2002 00:00:007,6 KB
Verteilung_Anhang1.WMF23.01.2002 00:00:0044,2 KB
VERTVOL_6_D17.XLS23.01.2002 00:00:0023 KB
Vorderteil_A_5.wmf23.01.2002 00:00:00191,1 KB
Wabenvlies eingefärpte Rinnsaale.JPG23.01.2002 00:00:00467,5 KB
Wärmestrom.WMF23.01.2002 00:00:0013,6 KB
Wärmeübergang_Masse 9.xls23.01.2002 00:00:00130,5 KB
Wärmeübergang Sole Massenstromverhältnis.xls23.01.2002 00:00:0091 KB
Wärmeübergang Sole Überströmgeschwindigkeit.xls23.01.2002 00:00:0091,5 KB
Wärmeübergang_Überströmgeschwindigkeit 9.xls23.01.2002 00:00:00128,5 KB
wärmeumsatz_4_7.WMF23.01.2002 00:00:006,1 KB
WärmeundStoffstöme nur Messwerte.xls23.01.2002 00:00:00243 KB
Die Herstellung und Aufrechterhaltung von behaglichen Raumluftkonditionen ist im heutigen Wissenszeitalter für die Dienstleistungsunternehmen ein wichtiger Produktivitätsfaktor geworden. Um diese Raumluftkonditionen energie-wirtschaftlich optimal zu erreichen, ist es notwendig, die Luftbehandlungs-funktionen so eigenständig wie möglich zu betrachten. Die Trennung der thermodynamischen Prozesse Entfeuchten und Kühlen ist energiewirtschaftlich relevant, da die Bereitstellung der Kälte und damit der Energieaufwand einer herkömmlichen raumlufttechnischen Anlage massgeblich durch die geforderte Entfeuchtungsleistung bestimmt wird. Eine energetisch rationellere Entfeuchtung ist durch den Einsatz von hygroskopischen Salzen möglich, so dass zu diesem Zweck auf die klassische Kälteerzeugung verzichtet werden könnte. Das Ziel dieser Arbeit ist die Integration einer für die Klimatechnik ausreichenden sorptiven Entfeuchtung in eine raumlufttechnische Anlage. Hierfür wird zunächst in der Voruntersuchung die Grundlage der möglichen messtechnischen Regelbarkeit und die konstruktive Umsetzung einer mit wässrigen Salzlösung arbeitenden Entfeuchtungsanlage erarbeitet. In der Hauptuntersuchung werden zwei Entfeuchter mit unterschiedlichen Oberflächen ausgestattet. Die möglichen Entfeuchtungsleistungen werden in Abhängigkeit der Überströmgeschwindigkeit, der Anfangskonzentration der Salzlösung und der Massenstromverhältnisse gemessen. Durch umfangreiche Temperatur- und Konzentrationsmessungen der wässrigen Salzlösung wird die Leistungsfähigkeit und Praxistauglichkeit für die Entfeuchtung getestet. Die entstehenden Entfeuchtungsbreiten und Druckverluste dieses offenen Absorptionssystemes werden mit anderen entfeuchtenden Komponenten verglichen. Mithilfe der Messergebnisse werden die Stoffübergangs- und Wärmedurchgangskoeffizienten berechnet, sowie die Aufteilung der sensiblen zur umgewandelten latenten Wärme dargestellt. Abschließend werden anhand der gefundenen Ergebnisse konstruktive Optimierungen aufgezeigt.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Fakultät für Ingenieurwissenschaften » Maschinenbau und Verfahrenstechnik » Institut für Energie- und Umweltverfahrenstechnik
Dewey Dezimal-Klassifikation:
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften » 670 Industrielle Fertigung
Stichwörter:
Sorptive Entfeuchtung, Behaglichkeit, wässrige Salzlösung, Klimat
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
24.09.2001
Dokument erstellt am:
24.09.2001
Promotionsantrag am:
29.10.2001
Dateien geändert am:
13.02.2013
Medientyp:
Text