Expression und Aufreinigung von Connexinen für ESR-spektroskopische Untersuchungen

Dateibereich 10525

1,07 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 09.04.2004

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Promotionsarbeit.pdf23.01.2002 00:00:001,07 MB

Dateibereich 10526

3,78 MB in 15 Dateien, zuletzt geändert am 09.04.2004

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
01_Titelblatt.doc23.01.2002 00:00:0019 KB
02_Titelblatt_Seite 2.doc23.01.2002 00:00:0019 KB
03_Inhaltsverzeichnis.doc23.01.2002 00:00:0053,5 KB
04_Einleitung.doc23.01.2002 00:00:00366 KB
05_Material und Methoden.doc23.01.2002 00:00:00271,5 KB
06_Ergebnisse.doc23.01.2002 00:00:002,63 MB
07_Diskussion.doc23.01.2002 00:00:0060 KB
08_Zusammenfassung.doc23.01.2002 00:00:0025,5 KB
09_Anhang.doc23.01.2002 00:00:00189,5 KB
10_Literatur.doc23.01.2002 00:00:0062 KB
11_Abkürzungen.doc23.01.2002 00:00:0024,5 KB
12_Danksagung.doc23.01.2002 00:00:0020 KB
13_Lebenslauf.doc23.01.2002 00:00:0026,5 KB
14_Erklärung.doc23.01.2002 00:00:0020 KB
abstract.doc23.01.2002 00:00:0019 KB
In dieser Arbeit konnte erstmals ein Connexin, Cx43, stabil in Insektenzellen exprimiert werden. Dieses heterologe Expressionsystem ermöglicht die posttranslationale Aggregation der Connexine zu Halbkanalstrukturen. Die vergleichweise schnelle Etablierung stabiler, überexprimierender eukaryonter Transfektanten ist im Hinblick auf das für die ESR-Spektroskopie typische Cysteinscreening von großem Vorteil. Für dieses Cysteinscreening konnte eine erste Cysteinmutante, K146C, kloniert und in den Insektenzellen zur Expression gebracht werden. Es konnte eine neue Aufreinigungsmethode für Connexine etabliert werden, die Zwei-Schritt-Gelfiltration. Sie erlaubt die Isolation hochreiner Cx-Halbkanäle unter nativen Bedingungen. Erste ESR-Spektren von Wildtyp-Cx43-Halbkanälen konnten aufgezeichnet werden. Sie belegen, daß drei der neun nativen Cysteine des Cx43 für die Spinsonde zugänglich sind und diese kovalent binden.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultät / Institut:
Medizinische Fakultät » Universitätsklinikum Essen » Institut für Anatomie
Fakultät für Biologie
Dewey Dezimal-Klassifikation:
500 Naturwissenschaften und Mathematik » 570 Biowissenschaften; Biologie
Stichwörter:
Connexine, Gap Junctions, ESR-Spektroskopie, Aufreinigung
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Datum der Promotion:
20.06.2001
Dokument erstellt am:
20.06.2001
Promotionsantrag am:
18.10.2001
Dateien geändert am:
20.06.2001
Medientyp:
Text